Drittes Sabin Păutza-Festival

Klavierwettbewerb und Konzerte in der ersten Maiwoche in Reschitza

Mittwoch, 27. April 2016

Reschitza - „In der Kunst ist es wichtig, dich selber vibrieren zu lassen, aber auch andere zum Vibrieren zu bringen“, sagte einmal der Komponist, Dirigent und Violinvirtuose George Enescu. Dieses Motto steht nun als Leitmotiv des Internationalen Musikfestivals und Klavierwettbewerbs „Sabin Păutza“, das zwischen dem 4. und 8. Mai in Reschitza /Reşiţa ausgetragen wird. Das Festival ist ein Projekt der Metarsis-Kulturgesellschaft (deren Ehrenvorsitzender der Komponist und Dirigent Sabin Păutza ist), wobei u.a. eine der wichtigsten Kulturpersönlichkeiten aus dem Banater Bergland, der Komponist und Dirigent Sabin Păutza, geehrt, aber auch neue Talente gesucht und gefördert werden. Die gegenwärtige ist bereits die dritte Auflage des Festivals in Reschitza. Ausstellungen, CD-Lancierungen, Konzerte, Rezitale und der Wettbewerb für Klavierinterpretation und Komposition stehen auch in diesem Jahr auf dem Programm. Die feierliche Eröffnung des Festivals wird am Mittwoch, den 4. Mai, um 19 Uhr, im Museum des Banater Berglands geschehen. Kurz darauf wird die Vernissage der Malereiausstellung  XPLORE MISTIC – ABSTRACT, des in Reschitza geborenen Bogdan Piperiu (Deutschland) stattfinden. Auch die CD „Sabin Păutza Opera Omnia Vol.13“ wird am ersten Festivaltag lanciert. Anschließend findet ein Konzert auf der Esplanade des Museums mit The Road Band statt.

Das Festival geht am 5. Mai, um 16 Uhr, weiter. In der Deutschen „Alexander Tietz”-Bibliothek Reschitza ist die Vernissage der Ausstellung „Sabin Păutza - who´s who in music” geplant. Anschließend findet ein Kammerkonzert mit den Schülern der „Sabin Păutza”-Kunstschule und der Volkskunstschule „Ion Romănu” statt. Am späteren Nachmittag (18.30 Uhr) wird in der Sfinţii Apostoli Petru şi Pavel-Kirche in Reschitza das Kammerkonzert „Enescu – In Memoriam” organisiert. Es spielen Ioana Raluca Voicu-Arnăuţoiu” aus England (Violine), Corina Răducanu  und Eugen Dumitrescu (Klavier, vierhändig). Im Programm: G.Enescu, Constantin Silvestri, Alexandru Paşcanu, Liviu Dandara, Nicolae Brânduş, Felicia Donceanu, Sabin Păutza. Am Freitag, dem 6. Mai, wird um 11 Uhr in der Aula Magna der „Eftimie Murgu”-Universität ein Chorkonzert mit Kinderchören ausgetragen. Es treten die Chorgruppen: Allegretto, Picoapoco und Steluţe, alle aus Reschitza, auf. Später, um 19 Uhr, wird im Lira-Saal des Reschitzaer Kunstlyzeums „Sabin Păutza” die dritte Auflage des Internationalen Klavierwettbewerbs eröffnet. Hier finden auch alle weiteren Musikauftritte statt.

Nach der feierlichen Eröffnung und der Vorstellung der Jury (Sabin Păutza, Daniel Goiţi, Sorin Dogariu, Rodica Marcovici, Corina Răducanu, Eugen Dumitrescu, Aniţa Strâmbu) wird das Konzert „Sabin Păutza und die Weltmusik” zu Gehör gebracht. Es tritt die Gruppe Canticum Bucharest auf. Am Samstag wird der Klavierwettbewerb zwischen 9 und 20 Uhr und am Sonntag  zwischen 9 und 13 Uhr in der Kunstschule abgehalten. Das Finale findet um 18 Uhr statt. Kurz darauf steht das Galakonzert auf dem Programm. Sabin Păutza dirigiert das „Noua Orchestră Transilvană”, das er eigens zu diesem Zweck gegründet hat. Als Solist tritt Daniel Goiţi von der Klauenburger Musikakademie „George Dima” auf. Der in Reschitza geborene Sabin Păutza hat hierorts die Musikschule besucht und ab den Endsiebziger Jahren in den USA Karriere als Dirigent und Komponist gemacht, wobei er die Einbindung von Jazzklängen aus Blasinstrumenten in sinfonische Konzerte zu seiner Spezialität entwickelt hat.  Nach 2000 zog er sich ins Reschitza eingemeindete Moniom in sein Elternhaus zurück, das er umbaute. Er blieb aber sowohl musikalisch als auch kulturell sehr aktiv. Als Ehrenvorsitzender der Kulturgesellschaft „Metarsis” und als Ehrendirigent des Symphonieorchersters Jassy/Iaşi bleibt Păutza genauso aktiv wie mit diesem Klavierfestival für Kinder und Jugendliche. Den Weg der Besten pflegt er betreuend zu begleiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*