Drittes „Timfloralis“ am Wochenende

Mittwoch, 26. April 2017

Bunte, duftvolle und blickfangende Blumenarrangements erobern die Temeswarer Innenstadt.

Temeswar – Temeswar versucht, den Titel „Stadt der Blumen“ zurückzugewinnen. Zum dritten Mal wird am Wochenende in der Bega-Stadt das „Timfloralis“-Blumenfestival veranstaltet. Vom 28. bis zum 30. April soll der Opernplatz erneut von bunten, duftvollen und blickfangenden Blumen- und Pflanzenarrangements erobert werden. Designer, Landschaftsarchitekten, Floristen und Umweltschützer aus dem In- und Ausland beteiligen sich daran und werden versuchen, zum Thema „Temeswar europäische Kulturhauptstadt 2021“ die Schönheit der Natur im urbanen Kontext hervorzuheben. Innerhalb der Timfloralis-Ausstellung können Blumen nicht nur bewundert werden, sondern sie können von den Besuchern gekauft und mit nach Hause genommen werden. Das Timfloralis-Festival ist aber mehr als nur eine Blumenausstellung.

Das Fest bietet auch eine Reihe von Workshops, eine Modenschau mit Blumenaccessoires, Konzerte und Tanzaufführungen für Groß und Klein. Auf dem Platz vor der Oper wird die Cărtureşti-Buchhandlung eine Entspannungsecke mit Büchern und Fachzeitschriften zum Thema „Blumen und Garteneinrichtung“ einrichten. Am Timfloralis-Wochenende wird auch eine Führung durch die Temeswarer Gärten und Parks organisiert. Der Spaziergang führt durch den Kathedrale-, Justiz- und Kinderpark sowie entlang der Begaufer, wobei Fachleute über die dortige Flora berichten werden. Die Eröffnung des Blumenfestes wird am Freitag, um 17.30 Uhr, durch die Blaskapelle Timişoara Big Band gemacht. Die Banater Philharmonie lädt an allen Festivalabenden zu Freilichtkonzerten ein. Bei schlechtem Wetter werden die Vorführungen im Capitol-Saal gehalten. Das gesamte Programm des Festivals kann von der Webseite des Bürgermeisteramts von Temeswar www.primariatm.ro abgerufen werden.



Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*