Drittes Todesopfer nach Explosion in der Brotfabrik

Montag, 23. November 2015

dd. Kronstadt –Nach der heftigen Explosion, die in der Mühle der Kronstädter Brotfabrik in der Hintergasse (Avram Iancu-Straße) am Abend des 5. November l.J. stattgefunden hat, ist nun das dritte Todesopfer zu beklagen. Wenige Stunden nach dem tragischen Vorfall starb ein Mann im Alter von 31 Jahren im Krankenhaus. Nach einer Woche starb ein weiterer Mann an den Folgen seiner Verletzungen, nachdem er in eine Klinik in Graz überführt worden war. Eine 51-jährige Frau, die auch schwere Verletzungen bei dem Unfall erlitt, befand sich seither auf der Intensivstation im Kronstädter Kreiskrankenhaus. Die Familie des Opfers hatte von eine Überführung in eine ausländische Klinik abgesehen. Nach den eingetretenen Komplikationen der Atemwege verstarb die Frau in der Samstagnacht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*