Drogen am Steuer als Bukarester Problem

Studie: Jeder dritte Fahrer nimmt Rauschmittel

Mittwoch, 07. Februar 2018

Bukarest (ADZ) - Am Samstag fand im Bukarester Verkehr ein am Steuer ausgetragener Ehestreit ein spektakuläres Ende: Ein unter Drogen stehender Fahrer schlug auf seine Frau ein und führte währenddessen mutwillig eine Karambolage mit mehreren PKW herbei. Hierzu passen die Zahlen der Nationalen Anti-Drogen-Behörde (ANA): Demnach setzt sich jeder dritte Bukarester unter dem Einfluss von Drogen hinter das Steuer. Beim Unfall vom Samstag hatte Kokain seine verheerende Wirkung auf Ehe und Menschen entfaltet – die Statistik umfasst jedoch auch Marihuana, Ecstasy und das „normale“ Glas Bier oder Wein. Bei 150 Drogentests sei rund ein Drittel positiv ausgefallen.

Das weiße Pulver brachte Dragoş B., der am Samstag mehrere Leben aufs Spiel setzte, ins Visier der Staatsanwaltschaft: Der Vorwurf lautet auf versuchten Mord.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*