DSTT-Ensemble tritt beim „Tranzit Feszt“ auf

Donnerstag, 14. September 2017

Sathmar/Temeswar – Die Proben haben am Deutschen Staatstheater Temeswar (DSTT) begonnen. Die Schauspieler werden am kommenden Sonntag ihren ersten Auftritt nach der Sommerpause bestreiten. Im großen Saal des Nordtheaters Sathmar/Satu Mare führt das DSTT-Ensemble am Sonntag, dem 17. September, um 19 Uhr, „Biedermann und die Brandstifter“ auf. Das „Lehrstück ohne Lehre mit einem Nachspiel“ von Max Frisch wurde von Gábor Tompa inszeniert und thematisiert das Versagen des Bürgers, wenn es darum geht, eine tödliche Bedrohung abzuwehren. Die Vorstellung im Rahmen des internationalen, multikulturellen Theaterfestivals „Tranzit Feszt“ wird mit rumänischer Übersetzung gezeigt. Am Samstag, dem 30. September, feiert um 19.30 Uhr ein besonderes Theaterstück im großen DSTT-Saal Premiere: „Die unglaubliche und traurige Geschichte von der einfältigen Eréndira und ihrer herzlosen Großmutter“ von Gabriel Garcia Márquez. Themen wie Schuld und Sühne, Liebe und Tod kommen in der bewegenden Erzählung von Márquez, die nun auf die Bühne gebracht wird, zur Geltung. Für die Regie zeichnet Yuri Kordonsky, für die Bühne ist Helmut Stürmer zuständig. Theaterkarten gibt es unter www.deutsches theater.ro, www.bilet master. ro oder an der Theaterkasse in der Alba-Iulia-Straße Nr. 2.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*