DSTT-Intendant zum Staatssekretär ernannt

Lucian Vărşăndan muss noch vom Premierminister bestätigt werden

Dienstag, 17. Mai 2016

Lucian Vărşăndan wurde zum Staatssekretär im rumänischen Kulturministerium ernannt.
Foto: DSTT

Temeswar – Dem Intendanten des Deutschen Staatstheaters Temeswar (DSTT), Lucian Vărşăndan, wurde das Amt eines Staatssekretärs im rumänischen Kulturministerium angeboten. Dieses Angebot kommt von der neuen Kulturministerin Corina Şuteu, die Entscheidung liegt nun bei Premierminister Dacian Cioloş. „Ich fand meine Ernennung zum Staatssekretär überraschend und beehrend. Es ist auch eine Bestätigung, dass das, was wir am DSTT in den letzten Jahren getan haben, als richtig und richtungsweisend betrachtet wird - dass unsere Arbeit einen Modellcharakter hat”, sagte Lucian Vărşăndan der ADZ gegenüber. Vărşăndan bekleidet das Amt des Theaterdirektors seit 2007. Sollte er zum Kulturministerium wechseln, so wird sein Posten am Theater durch einen interimistischen Leiter bekleidet.

Lucian Vărşăndan arbeitete nach dem Abschluss der Fakultät für Germanistik und Anglistik an der West-Universität als Redakteur der ADZ/BZ und schloss inzwischen auch ein Jura-Studium in Temeswar ab. Als Intendant des DSTT gab er dem Theater einen von der Kritik vielbeachteten Entwicklungsschwenk zum modernen Theater. In ein paar Wochen müsste feststehen, ob der DSTT-Intendant nach Bukarest geht oder nicht. Sollte er dieses Amt bekleiden, dann wird Temeswar durch zwei Staatssekretäre in der Regierung Cioloş vertreten sein. Sorin Maxim, der ehemalige Leiter der Entwicklungsagentur ADR Vest, wurde bereits im Januar zum Staatssekretär im Ministerium für Regionalentwicklung und Öffentliche Verwaltung berufen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*