DSTT nach Bacău

Die Inszenierung „Elektra“ wird bei „Theaterstock“ aufgeführt

Freitag, 14. August 2015

Szene aus „Elektra“. Das Theaterstück wird morgen um 19.30 Uhr in Bacău aufgeführt.
Foto: DSTT

Temeswar/Bacău (ADZ) – Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) beteiligt sich am Ersten Internationalen Festival für Darstellende Künste „Theaterstock“ in Bacău. Morgen wird um 19.30 Uhr im großen Saal des Bacovia-Stadttheaters das Stück „Elektra“, nach Euripides und Aischylos, unter der Spielleitung von Bocsárdi László gezeigt.
Die Inszenierung „Elektra” basiert auf einer Neuschreibung von Stoffen aus den Tragödien des Euripides und Aischylos. Die Bühnenfassung und die Dramaturgie übernahm Benedek Zsolt. Für die Übertragung ins Deutsche zeichnet Christina Kunze.

In den Hauptrollen Elektra und Orest treten zwei der jüngsten Schauspieler des DSTT auf, Isa Berger und Harald Weisz, der Besetzung gehören auch Konstantin Keidel, Ida Jarcsek-Gaza und Radu Vulpe an. Die Spielleitung hat Bocsárdi László inne – mehrfacher Träger des Preises des Rumänischen Theaterverbandes (UNITER) für die beste Spielleitung des Jahres –, die Bühne entwarf Bartha József, das Kostümbild ist ein Werk von Kiss Zsuzsanna, und die Originalmusik komponierte Boros Csaba.

Die Inszenierung „Elektra“ wurde im Januar 2015 produziert und wird nun erstmals auf einem Festival gezeigt. Die Vorstellung wurde auch in die offizielle Auswahl des Nationalen Theaterfestivals aufgenommen, das im Oktober 2015 in Bukarest stattfindet. Die Aufführung läuft mit rumänischen Übertiteln.

Das „Theaterstock”-Festival in Bacău hat am 1. August begonnen. Mehr als hundert Produktionen aus 15 Ländern, darunter Frankreich, Spanien, Deutschland, Großbritannien und Kanada, wurden in Bacău gezeigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*