DSTT-Schauspielerin ausgezeichnet

Isa Berger erhielt einen „Pro Cultura Timisiensis“-Preis

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Temeswar – Ein erfolgreiches Jahr geht bald für die Temeswarer Schauspielerin Isa Berger zu Ende, denn die Angestellte des Deutschen Staatstheaters Temeswar (DSTT) hat am Dienstag den „Pro Cultura Timisiensis“-Förderpreis überreicht bekommen. Dies war die 16. Auflage der Auszeichnungsreihe, die jährlich vom Temescher Kreisrat organisiert wird. Die junge Schauspielerin wurde in diesem Jahr auch mit einem Stefan-Jäger-Preis für das Jahr 2016 belohnt.

Isa Berger, eigentlich Isabella-Beatrix Voneafca, wurde 1988 im Donaustädtchen Orşova, Kreis Mehedinţi, geboren. Sie absolvierte das Temeswarer Nikolaus-Lenau-Lyzeum und den deutschsprachigen Studiengang für Internationale Beziehungen und Europastudien an der Temeswarer West-Universität. Anschließend studierte sie Schauspiel in deutscher Sprache im Rahmen der Musikfakultät der West-Uni. Seit 2013 ist sie Mitglied des DSTT-Ensembles, wo sie u.a. in „Elektra“, „Der nackte Wahnsinn“, „Frühlings Erwachen“, „Niederungen“, „Das Dschungelbuch” oder „Die unglaubliche und traurige Geschichte von der einfältigen Eréndira und ihrer herzlosen Großmutter” spielt.

Isa Berger ist gemeinsam mit Schauspielerin Isolde Cobeţ künstlerische Leiterin des Temeswarer Jugendtheaterfestivals.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*