Durchschnittliche Rente lag im ersten Quartal bei 890 Lei

Dienstag, 16. Juni 2015

Bukarest (ADZ) - Im ersten Quartal 2015 gab es in Rumänien insgesamt 5,332 Millionen Rentner, das sind 14.000 weniger als im vierten Quartal 2014. Die durchschnittliche Monatsrente lag bei 890 Lei und war damit um 5,1 Prozent höher als im vierten Quartal 2014.

Die Rentner der Sozialversicherungen machen 99,9 Prozent aller Rentner  aus, die der staatlichen Sozialversicherungen kamen auf 88,0 Prozent, meldete das Nationale Institut für Statistik INS.

Die Durchschnittsrente der staatlichen Sozialversicherungen lag bei 866 Lei. Territorial gesehen gibt es große Unterschiede von mehr als 400 Lei etwa zwischen der Rente im Kreis Giurgiu (711 Lei) und in der Hauptstadt Bukarest (1121 Lei).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*