DWC mit Blick auf Wirtschaft, Politik und Kultur

Gastgeber Haufe stellt neuen Technischen Leiter vor

Samstag, 28. Januar 2017

Beim Neujahrsempfang des Deutschsprachigen Wirtschaftsclub „Banat“: Raul Firu (1.v.r.) ist der Technische Leiter von Haufe-Lexware.

Die neuesten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, aber auch die politischen Ereignisse der letzten Tage und die eventuellen Folgen für die Wirtschaft durch den ab 1. Februar geplanten Anstieg des Mindestlohnes in Rumänien standen zur Debatte, als sich die Mitglieder des Deutschsprachigen Wirtschaftsclubs „Banat“, DWC, zu ihrem Neujahrsempfang trafen. Gastgeber war – genauso wie im Januar 2016 – die Rumänienniederlassung des deutschen Unternehmens Haufe-Lexware. Ovidiu Ganţ, Abgeordneter des DFDR, hatte die Einladung der DWC-Vorstandes angenommen. Zugegen war auch der Vorsitzende des Arader Deutsch-Rumänischen Wirtschaftsvereins, DRW, Manfred Engelmann.

Bernd Sengpiehl, Geschäftsführer bei Haufe Rumänien und Peter Hochmuth, Präsident des DWC, eröffneten den Abend. Der DWC-Vorsitzende rückte in seiner Ansprache die Anfang Juni geplanten deutschen Kultur- und Wirtschaftstage im Banat in den Vordergrund. Der DWC plant nämlich, seine Veranstaltung parallel zu den Heimattagen der Banater Deutschen, sodass eine Programm-Abstimmung mit dem Deutschen Forum notwendig ist. Bernd Sengpiehl machte eine einleitende Präsentation seines gastgebenden Unternehmens und rückte danach den seit Kurzem im Amt befindlichen Technischen Leiter, Raul Firu, in den Mittelpunkt des Geschehens. Nach einigen Jahren bei Haufe in Freiburg hat der 34-jährige Absolvent der TU Politehnica in Temeswar nun die Chance wahrgenommen, in seine Heimatstadt zurückzukehren und in dem ihm vertrauten Unternehmen beruflich aufzusteigen. „Was ich in Deutschland beruflich und organisatorisch für mich selbst bewerkstelligen konnte, dass vermag ich nun auf mein Temeswarer Team zu übertragen“, sagte Raul Firu. Passende Gelegenheiten haben ihn damals bewogen, nach seiner Zeit bei OCE und Haufe in Temeswar nach Deutschland zu ziehen. Ebensolche Chancen seien es gewesen, die ihn nun dazu veranlasst haben zurückzukehren, gestand Firu.
Er lässt eigentlich durchaus das erkennen, was man in der Branche der Software-Entwickler bereits zur Kenntnis genommen hat: Bei IT-Fachleuten ist der Exodus nach Westeuropa nicht so stark wie in vielen anderen Branchen, weil diese mittlerweile auch in Rumänien zu den Besserverdienenden gehören.

Die Haufe-Gruppe ist ein deutsches Medien- und Softwareunternehmen für Fachinformationen und -portale, (Cloud Computing-) Applikationen, eProcurement, Online-Communitys sowie Personal- und Organisationsentwicklung, das integrierte Arbeitsplatzlösungen zur Gestaltung von Unternehmensprozessen erstellt.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*