DWK feierte 10-jähriges Gründungsjubiläum - Tagung zu Personalkrise auf dem Arbeitsmarkt

Dienstag, 21. November 2017

Kronstadt – Der Deutsche Wirtschaftsklub Kronstadt (DWK) beging am Freitag im Kronstädter Kronwell-Hotel zehn Jahre seit seiner Gründung mit einer Tagung und einem anschließenden Ball. Die Tagung trug den Titel „Quo vadis Kronstadt?“ und nahm sich vor, Lösungen für die Personalkrise auf dem Arbeitsmarkt zu ermitteln.

Als Ehrengast der Veranstaltung beteiligte sich der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest, Seine Exzellenz Cord Meier-Klodt, der auch ein Grußwort an die DWK-Mitglieder richtete. Der Vorsitzende der deutsch-rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK), Dragoş Anastasiu, bezog sich in seiner Ansprache auf die aktuelle angespannte Lage durch die von der PSD-Regierung eingeleiteten Steuerreformen und sprach sich für eine bessere Verbindung zwischen der AHK Rumänien und den deutschen Wirtschaftsklubs in Rumänien aus.

Ex-Arbeitsminister Dragoş Pîslaru ging als Keynote-Speaker der Tagung auf die Ressourcen ein, die am rumänischen Arbeitsmarkt noch nicht genügend genutzt werden, um Arbeitskräfte zu integrieren und auszubilden. Grußworte und Glückwünsche an den DWK richteten auch der stellvertretende Vorsitzende des Kreisrates Kronstadt/Braşov, Adrian Gabor, Regierungsberater Stelian Fedorca sowie die Prorektorin der Kronstädter Transilvania-Universität, Univ.-Prof. Dr. Carmen Buzea aus.

In einer einleitenden Pressekonferenz wies der DWK-Vorsitzende Werner Braun auf die erfolgreich umgesetzten Projekte des Wirtschaftsklubs hin, wie auch auf weitere Projekte, die in Angriff genommen werden sollen. Er hob hervor, dass die Tagung zum Thema Mangel an qualifizierten Arbeitskräften nicht nach Schuldigen suchen wolle, sondern eher Lösungsvarianten vorschlagen werde. An der Pressekonferenz beteiligten sich auch Regierungsberater Stelian Fedorca, der von Anfang an die Einführung des dualen deutschen Ausbildungsmodells ins rumänische Unterrichtssystem und dabei vor allem in Kronstadt als Pilotprojekt unterstützt hatte, sowie der DWK-Vizevorsitzende Cristian Popescu, die DWK-Vorstandsmitglieder Dorin Şaramet und Erich Jikeli sowie der Vizevorsitzende des Kronstädter Kreisrates, Adrian Gabor.

In der KR/ADZ kommen wir auf die DWK-Bilanz und -Perspektiven sowie auf die Debatten rund um den Mangel an Fachkräften auf dem rumänischen Arbeitsmarkt zurück.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*