Ebola-Lazarett beim Flughafen Otopeni

Samstag, 15. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Ein Militärlazarett für Ebola-Verdächtige wird jetzt in der Nähe des Internationalen Flughafens Otopeni eingerichtet. Das Lazarett soll Ende November aufnahmebereit sein. Es handelt sich um Container, die mit Strom- und Wasseranschluss versorgt sind und über alles verfügen, um die Patienten zu behandeln, teilt eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums mit. Besonders wichtig seien die Schutzvorkehrungen für das ärztliche Personal, diese würden gesichert. Nachdem es sich um ein Lazarett handelt, sei dieses dem Verteidigungsministerium unterstellt, es würde bewacht. Das Spital wird eigens für eventuelle Ebola-Fälle geschaffen und steht für keine andere Behandlung von Zivilpersonen zur Verfügung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*