EBWE rechnet mit weniger Investitionen 2015

Mittwoch, 07. Oktober 2015

Bukarest - Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) geht davon aus, dass ihre Investitionen in diesem Jahr in Rumänien leicht niedriger sein werden als 2014, erklärte der EBWE-Direktor für Rumänien, Matteo Patrone. Im vergangenen Jahr legten die EBWE-Investitionen um 16,5 Prozent auf 592 Millionen Euro zu.
Die EBWE stellte am Dienstag die Länderstrategie Rumänien für den Zeitraum 2015 bis 2018 vor. In den ersten acht Monaten 2015 verzeichnete die EBWE 130 Millionen Euro Investitionen für zehn Projekte in Rumänien. Die EBWE rechnet damit, dass in den vier Jahren bis einschließlich 2018 die Investitionen ein ähnliches oder leicht höheres Volumen als in den vorangegangenen Jahren erreichen werden. 2011-2014 investierte die EBWE in Rumänien rund 1,5 Milliarden Euro in 75 Projekte. (ADZ)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*