Edvin Marton spielt in Temeswar

Violinist führt 7-Millionen-Dollar-Stradivari auf Welttour

Freitag, 04. November 2016

Temeswar - Komponist und Violinist Edvin Marton kommt mit seinem Orchester nach Temeswar. Das Konzert ist Teil der Welttour „The 7 Million Dollar Stradivarius Violin“ und wird am 21. Dezember, um 19 Uhr, im Temeswarer Constantin-Jude-Saal stattfinden. So wie der Name des Konzerts besagt, steigt Edvin Marton auch diesmal mit der berühmten Violine von Antonio aus dem Jahr 1699 auf die Bühne. Mit dieser Violine begleitete er unter anderem die Eiskunstläufer Jewgeni Pljuschtschenko und Stéphane Lambiel. Im Jahr 2006 erhielt er einen Emmy und beim Eurovision Song Contest 2008 verhalf er zusammen mit Jewgeni Pljuschtschenko dem Russen Dima Bilan zum Sieg. Marton wurde in der ukrainischen Kleinstadt Wylok an der Grenze zu Ungarn, in einer ungarischen Familie geboren. Er war schon im Kindesalter sehr talentiert und wurde 1983 in das Staatliche P. I. Tschajkowskij-Konservatorium in Moskau aufgenommen. In den nachfolgenden Jahren studierte er in Budapest, New York und Wien. Konzertkarten sind für Temeswar bereits unter www.myticket.ro erhältlich und kosten zwischen 95 und 345 Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*