Effizienter gegen illegales Abholzen vorgehen

Änderungen im Forstgesetzbuch nötig

Donnerstag, 18. Juli 2013

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die delegierte Ministerin für Gewässer, Wälder und Fischzucht, Lucia Varga, hat auf einer Pressekonferenz darauf verwiesen, dass man bei den Kontrollen, die im ersten Halbjahr 2013 vorgenommen wurden, 179.950 Kubikmeter Baumstämme gefunden hat, die gesetzwidrig gefällt wurden.

Das Forstamt hat 427 Strafanzeigen erstellt, die sich auf einen Gesamtschaden von 3.992.800 Lei beziehen. In 2075 Fällen wurden Geldstrafen verhängt. Romsilva müsste in seinem Verwaltungsgebiet sauber machen, das habe die Leitung des Regiebetriebs eingesehen, das Ministerium würde auch zusätzliche Kontrollen durch Stichproben vornehmen.

Leider würde man oft ernsthafte Unstimmigkeiten feststellen, sagte die Ministerin, aber die gültige  Gesetzgebung weise Lücken auf, sodass man außer einer Strafanzeige weiter nichts unternehmen könne. Das Forstgesetzbuch müsse so abgeändert werden, dass man vom Verkauf des geschätzten Holzes zum Verkauf der gemessenen Baumstämme übergeht.

Kommentare zu diesem Artikel

sraffa, 18.07 2013, 15:31
Das erscheint wie organisierte Untreue zu Lasten des Staatsvermögens.
Gerd, 18.07 2013, 11:17
" dass man vom Verkauf des geschätzten Holzes zum Verkauf der gemessenen Baumstämme übergeht."
Für sowas fehlen einem einfach die Worte.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*