Ehemalige Erstligisten auf Aufstiegskurs

Montag, 05. Mai 2014

ASA Neumarkt ist neuer Tabellenführer in der zweiten Staffel im rumänischen Fußball-Unterhaus. Mit 4:1 putzte der ehemalige Erstligist im direkten Duell der Aufstiegsanwärter CSU Craiova weg und übernahm die Führung der Play-Off-Wertung mit 24 Zählern, vor Craiova (23) und Gloria Bistritz (20). Vor allem in der zweiten Halbzeit war ASA tonangebend, nachdem es zur Pause 1:1  unentschieden gestanden hatte. Man habe den schwächsten Gegenkandidaten im Aufstieg getroffen, sagte Daniel Stanciu, aus der ASA-Vereinsleitung voller Hohn über den Gegner. Der Craiovaer Coach Gabi Balint meinte kleinlaut: „Bei einer 1:4-Niederlage bleibt wenig zu sagen“.

Metalul Reschitza hat mit einer überraschenden Heimniederlage (0:2) gegen Râmnicu Vâlcea wohl die letzte Chance auf den Aufstieg verspielt. In der Abstiegsrunde der zweiten Staffel kam es zu einem spannenden 3:2 zwischen dem FC Bihor Großwardein und Olimpia Sathmar und zu einem 3:0 zwischen UTA Arad und Minerul Motru.

In der ersten Staffel führen CSMS Jassy und Rapid Bukarest die Tabelle mit 26 bzw. 24 Zählern an. Beide Mannschaften gewannen ihre Spiele „zu Null“ gegen Clinceni bzw. Berceni, während Unirea Slobozia gegen Bacău überraschend zu Hause 1:2 unterlag und die Aufstiegsränge verlassen musste.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*