Ehemaliges Deutschkreuzer Pfarrhaus eingestürzt

Ein Neubau soll das ursprüngliche Aussehen berücksichtigen

Samstag, 01. September 2012

Kronstadt  - Das ehemalige evangelische Pfarrhaus in Deutschkreuz/Cri], Gemeinde Bodendorf/Buneşti, ist am Donnerstag, dem 23. August, eingestürzt. Der Zwischenfall steht nach ersten Meldungen im Zusammenhang mit den Arbeiten einer Hermannstädter Firma an diesem Gebäude.

Das ehemalige Pfarrhaus befindet sich im Besitz der „Michael Schmidt Stiftung“ nachdem diese es, aufgrund eines Beschlusses der Gemeindevertretung der evangelischen Kirchengemeinde aus Deutschkreuz die vom Kirchenbezirk Kronstadt bewilligt wurde, im September des Vorjahres kaufen konnte.

Das baufällige Gebäude sollte laut Plänen der Stiftung saniert und als Begegnungsort und Gästehaus eingerichtet werden. Zum Unterschied zur sächsischen Kirchenburg in der Ortschaft, die zurzeit mit EU-Finanzierung restauriert wird, war das Pfarrhaus kein historisches Baudenkmal. Für die Deutschkreuzer ist es aber selbstverständlich ein wichtiger Teil ihrer Ortsgeschichte mit hohem symbolischem Wert. Auch deshalb wird davon ausgegangen, dass der gegenwärtige Eigentümer bei den nun erforderlichen Wiederaufbauarbeiten darauf Rücksicht nimmt und einen eventuellen Neubau nach dem ursprünglichen Aussehen des Pfarrhauses gestaltet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*