Ehrenmedaille für Octav Bjoza

Sonntag, 28. Juli 2013

Kronstadt - Zum Anlass der 20 Jahre seit der Eröffnung der Gedenkstätte in Sighet, prägte die Nationalbank Rumäniens eine Medaille, die  mehreren Personen verliehen wurde, welche sich um die Aufarbeitung der neueren Geschichte Rumäniens und der Erforschung der kommunistischen Diktatur bemüht haben. Zu diesen gehört auch der Kronstädter Octav Bjoza, Vorsitzender des Vereins der ehemaligen Politischen Häftlinge in Rumänien (AFDPR). Nicht ohne Bitterkeit erwähnte Octav Bjoza in seiner Dankrede die zahllosen Opfer der kommunistischen Kerker: „Ein Gedanke der Wertschätzung, in erster Reihe an die, welche nicht mehr unter uns sind. An sie sollten wir immer als Erstes denken. Sie haben es nicht mehr erlebt, an Stelle des Gefängnisses eine Gedenkstätte zu sehen. Sie haben auch nicht mehr das Nationaldenkmal des Antikommunistischen Widerstands in Bukarest gesehen, welches noch immer nicht fertig ist, nach mehr als 23 Jahren. “

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*