Ehrlicher Finder Opfer von Einbrechern

Sonntag, 01. Oktober 2017

Reschitza – Claudiu Balaci war Fußballer in Reschitza, als die Mannschaft noch in der ersten Liga mitmischte. Heute lebt er als Taxifahrer und Trainer einer Viertligamannschaft in Reschitza. Freitag vergangener Woche ließ eine 73-jährige Kundin ihre Tasche in seinem Taxi versehentlich liegen. Balaci fand darin 9550 Euro und 11.500 Lei, aber keine Dokumente. Er brachte die Tasche zur Polizei und ein paar Stunden später hatte die Besitzerin die Tasche wieder.
Die Geschichte machte auf den Kommunikationsplattformen Karriere. Samstag feierten die Eltern des Ex-Fußballers gemeinsam Geburtstag und Balaci war mit seiner ganzen Familie dabei. Als er um etwa 0.30 Uhr, Sonntagfrüh, nach Hause in seine Blockwohnung kam, die im Parterre liegt, fand er ein Fenster eingeschlagen und die Wohnung durchwühlt vor. Verschwunden war die Brieftasche seiner Frau, samt Dokumenten und Bargeld, ebenso Bargeld aus der Brieftasche seines Sohns und 35 Euro, die er zuhause aufbewahrte. „Sonstiges Bargeld pflege ich nicht im Haus zu haben“, sagte Balaci.

Die über 112 herbeigerufene Polizei fahndet noch nach den Einbrechern und Dieben. „Sie waren nur aufs Bargeld aus,“ sagte Claudiu Balaci den Medien, „Denn alles war aus den Schränken rausgezogen und durchwühlt, aber den Laptop oder die LCDs haben sie nicht angerührt. Und auch meine kleinen Rassehunde Gott sei Dank nicht!“

Ironie des Schicksals: 1997, als Balaci auf dem Höhepunkt seiner Stürmer-Karriere die Verteidigung von Steaua durcheinanderwirbelte, die ein Jahr vorher den Europapokal der Landesmeister gewonnen hatte, bekam er anschließend von seinem Reschitzaer Arbeitersportclub eine Siegprämie, die etwa ein Fünftel der Summe betrug, die er als ehrlicher Finder am Freitag der Polizei übergeben hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*