Ehrung für ehemaligen Metropoliten

Mittwoch, 18. Mai 2016

Temeswar – Der Titel eines Temescher Ehrenbürgers wurde posthum dem ehemaligen Banater Metropoliten der rumänischen orthodoxen Kirche, Nicolae Corneanu, vom Temescher Kreisrat verliehen. Bekanntlich hat der Temescher Kreisrat vor Kurzem diesen Ehrentitel posthum auch Traian Vuia, dem aus dem Kreis Temesch gebürtigen Flugpionier, verliehen. Für die letzte Sitzung seiner laufenden Amtszeit hat der Temescher Kreisrat noch die Ehrung zweier weiterer kirchlicher Persönlichkeiten des Landkreises und zwar von Alexandru Mesian, Bischof des griechisch-katholischen Bistums Lugosch, sowie Ioan Selejan, amtierendem Banater Metropoliten der rumänischen orthodoxen Kirche, vorgesehen.

Der 1923 in Karansebesch geborene, aus einer Priesterfamilie stammende Corneanu hat nach dem Besuch der Grundschule und des Lyzeums in der Heimatstadt die Theologische Fakultät Bukarest absolviert. In der Zeitspanne 1962-2014, bis zu seinem Tode, versah Nicolae Corneanu das Amt des Banater Metropoliten. Corneanu wurde im Banat von allen anderen Glaubensgemeinschaften insbesondere für seine ökumenischen Initiativen, für die Förderung der Toleranz und der Kultur geschätzt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*