Ehrung für Radu Băncilă

Universitätsprofessor bekam silberne Ehrennadel der TU München

Mittwoch, 25. Juli 2018

Bei der Veranstaltung in München (v.l.n.r.): Prof. Stefan Winter, Prof. Radu Băncilă und Prof. Thomas Wunderlich Foto: Alexandru Maier

Temeswar/München – Für seine langjährige Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München ist Prof. Dr.-Ing. Radu Băncilă von der Temeswarer TU Politehnica in München geehrt worden. Die Ehrung fand Anfang Juli anlässlich des Tages der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt statt, einer Veranstaltung, bei der traditionell die Absolventinnen und Absolventen der Fakultät verabschiedet und verschiedene Menschen geehrt werden.

Im Auditorium Maximum der TU München, vor den versammelten Lehrkräften, Absolventinnen, Absolventen und Studierenden, stellte Prof. Thomas Wunderlich, jahrelanger Koordinator der Zusammenarbeit TU München – TU Politehnica, die gesamte Aktivität von Prof. Radu Băncilă vor. Zugegen waren auch einige rumänische Diplomanden, die aktuell in Deutschland arbeiten. „Es ist eine Elite, die einmal bestimmt nach Rumänien zurückkehren wird. Alle haben Nostalgie nach der Heimat“, sagte Prof. Radu Băncilă in München. Nach der Ansprache der Hochschulleitung durch Prof. Gerhard Müller folgte der Bericht des Dekans Prof. Christoph Gehlen. Das Ereignis moderierte Prof. Stefan Winter. Die Professoren Müller, Winter und Wunderlich waren in der Vergangenheit Gäste der Uni aus Temeswar. Prof Radu B²ncil² nahm die silberne Ehrennadel der TU München von Prof. Gehlen entgegen. Es sei ein schönes Karriereende, sagte Radu Băncilă in München. Der deutschsprachige Universitätsprofessor und Absolvent der Nikolaus-Lenau-Schule, der seit 1970 als Lehrkraft an der Fakultät für Bauingenieurwesen tätig ist, gilt als Gründer der Abteilung für Bauingenieurwesen in deutscher Sprache 1991 an der TU Politehnica. Einen Partnerschaftsvertrag mit der TU München gibt es seit 1993. Prof. Băncilă ist aktuell als Doktorvater an der TU Politehnica tätig und macht sich weiterhin für die Förderung der Abteilung für Bauingenieurwesen in deutscher Sprache stark.

Ob es um das „Shanghai Ranking“, das „QS World University Ranking“, die Beurteilung des CHE (Centrums für Hochschulentwicklung) oder das Ranking des Magazins „Times Higher Education“ geht: Die TU München nimmt in deutschlandweiten und internationalen Hochschulrankings Spitzenplätze ein. Die Studienfächer und Forschungseinrichtungen sind sehr beliebt und bieten eine weltweit anerkannte Qualität und Kompetenz.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*