Ein beschlagnahmter Weihnachtsbaum

Freitag, 23. November 2018

Lugosch (ADZ) – Nachdem vorige Woche beim Transport einer Riesentanne durch die Lugoscher Innenstadt mehrere geparkte Autos beschädigt wurden, wurde das Bürgermeisteramt der Temescher Stadt auch noch dafür zur Verantwortung gezogen, dass die gesetzlich erforderlichen Dokumente für den Transport von abgeschlagenem Holz nicht vorgewiesen werden konnten. Die Polizei geht vorläufig davon aus, dass die Tanne illegal abgeholzt und nach Lugosch gebracht wurde. Sie ordnete deshalb eine Geldstrafe sowie die Beschlagnahme des Baums an. Dieser sollte den Lugoscher Weihnachtsmarkt zieren. Die Forstverwaltung, die laut Gesetz beschlagnahmtes Holz zwecks Verwertung zu übernehmen hat, fasste daraufhin den Beschluss, dass das Bürgermeisteramt von Lugosch die Tanne behalten darf, damit die Stadt nicht ohne Weihnachtsbaum bleibt. Die Verwertung könne auch nach dem Weihnachtsfest erfolgen, hieß es.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*