Ein Großbrand in der Farbenfabrik Broos

Feuerlöschfahrzeuge aus drei Kreisen

Donnerstag, 14. September 2017

Bukarest (Medifax/ADZ) - Um den Brand zu löschen, der Dienstagabend in der Farbenfabrik Broos/Orăştie ausgebrochen war, sind außer der Feuerwehr aus dem Kreis Hunedoara auch Mannschaften aus den Kreisen Alba und Hermannstadt angerückt. So ist es gelungen, bis Mittwochvormittag den Brand von ursprünglich 5000 Quadratmetern auf zuletzt 100 Quadratmeter einzudämmen. Die Hauptgefahr bestand in einer Halle, in der leicht entzündbare Öle gelagert waren. Ein 24-Jähriger erlitt schwere Brandwunden (auf 80 Prozent des Körpers), er wurde mit einem Hubschrauber nach Temeswar gebracht. Es gab auch Rauchvergiftungen.
Die Bewohner aus der Umgebung der Fabrik, und zwar aus fünf Wohnblocks (370 Personen) sowie aus Einfamilienhäusern, sind evakuiert worden. Sie haben Unterkunft bei Verwandten gefunden sowie in der städtischen Turnhalle.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*