Ein Jahr auf Bewährung für Oana Mizil

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die ehemalige PSD-Abgeordnete Oana Mizil wurde von einer Instanz des Obersten Gerichts Montag rechtskräftig zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Damit wurde ein vorheriges Urteil, das drei Jahre Haft vorgesehen hatte, kassiert. Aufgehoben wurde auch der vorangegangene Entzug bürgerlicher Rechte, sodass Oana Mizil jetzt wieder fürs Parlament kandidieren könnte.  Die Abgeordnete, die im März 2015 aus dem Parlament zurückgetreten ist, war von der Integritätsbehörde ANI des Interessenkonflikts beschuldigt worden, weil sie 2009 ihre Mutter in ihrem Abgeordnetenbüro in Ferentari angestellt hatte. Das sei damals nicht gesetzwidrig gewesen, sagt Oana Mizil.

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die ehemalige PSD-Abgeordnete Oana Mizil wurde von einer Instanz des Obersten Gerichts Montag rechtskräftig zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Damit wurde ein vorheriges Urteil, das drei Jahre Haft vorgesehen hatte, kassiert. Aufgehoben wurde auch der vorangegangene Entzug bürgerlicher Rechte, sodass Oana Mizil jetzt wieder fürs Parlament kandidieren könnte.
Die Abgeordnete, die im März 2015 aus dem Parlament zurückgetreten ist, war von der Integritätsbehörde ANI des Interessenkonflikts beschuldigt worden, weil sie 2009 ihre Mutter in ihrem Abgeordnetenbüro in Ferentari angestellt hatte. Das sei damals nicht gesetzwidrig gewesen, sagt Oana Mizil.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*