Ein Leben voller Veränderungen

Über Erfolg, die Liebe zur Musik und Projekte: Paula Seling im Interview

Mittwoch, 16. Mai 2012

Vor zwei Jahren begeisterten Paula Seling und Ovi beim Eurovision Song Contest in Oslo mit der elektrifizierenden Rockballade „Playing with fire“. Dafür gab es den dritten Platz und internationale Reputation. Während einer Rumänienreise hatte Bernhard Spring die Möglichkeit, mit der rumänischen Sängerin über Erfolg, die Liebe zur Musik und neueste Projekte zu sprechen.


Hat der Wahnsinnserfolg beim Eurovision Song Contest deine Karriere beeinflusst?

Auf jeden Fall … Ovi und ich hatten wirklich coole Konzerte in Ländern wie Großbritannien, Aserbaidschan, Türkei, Bulgarien, Mazedonien, Weißrussland, Republik Moldova …

Wann ist Deutschland dran?

Geduld, mein Freund, Geduld. Ich habe viele neue Fans aus allen möglichen Ländern bekommen, die mir immer wieder ihre Unterstützung versichern und Feedback zu all dem neuen Material geben, an dem ich gerade arbeite. Das ist eine tolle Erfahrung, die mich antreibt, immer weiterzumachen.

Eine richtig tolle Sache ist das großartige Duett mit Alexander Rybak, dem Gewinner des Grand Prix von 2009. Er hat einen Song für uns geschrieben mit dem Titel „I’ll show you“ und ich bin mir absolut sicher, dass du ihn wunderbar finden wirst, wenn er rauskommt.

Ich bin gespannt. Wie läuft es denn überhaupt in der rumänischen Musiklandschaft? Du stehst ja seit 1996 auf der Bühne – wie hat sich seitdem die Branche entwickelt?

Ich muss sagen, dass sich ganz schön viel getan hat. Der Sound der Musik, die Art, einen Künstler zu entdecken und zu fördern, die Art, wie die Texte geschrieben werden, die Erwartungen des Publikums: Das alles hat sich enorm verändert.

Es ist ziemlich kompliziert derzeit, alles ist in der Schwebe. Und vor noch gar nicht langer Zeit haben wir die Texte noch mit dem Stift geschrieben und mit analogen Instrumenten Musik gemacht. Und jetzt … Das Leben ist voller Veränderungen: Ich bin gespannt, was als nächstes kommt.

Du hast seit dem Beginn deiner Karriere mehr als dreizehn Alben in rumänischer und englischer Sprache veröffentlicht. Was ist für dich die größte Herausforderung beim Musikmachen in einer Fremdsprache?

Ich denke, das größte Problem ist es, die richtigen Worte für gute Texte zu finden, ohne dabei das literarische Englisch zu missbrauchen, das wir in der Schule gelernt haben.

Das war in deiner Heimatstadt Baia Mare im Nordwesten Rumäniens. Dort sind 15 Prozent der Bevölkerung ungarischer Herkunft. Wie hat dich dieses kulturelle Nebeneinander beeinflusst?

Eine bewusste Beeinflussung hat es nicht gegeben. Aber weil die rumänische Folklore in dieser Gegend sehr von der ungarischen geprägt ist, passiert viel hintenrum. Und dann hat mich auch die wunderbare Lebensart meiner vielen ungarischen Freunde geprägt.

Im vergangenen Jahr haben Sie drei  der begehrten Radio România Actualităţi Awards gewonnen, darunter auch den für die Künstlerin des Jahres. Was macht Ihre Musik so beliebt?

Ich denke, es ist meine Liebe beim Musikmachen, die man meinen Liedern anhört. Meine Freude beim Singen, der Spaß, auf der Bühne zu sein, das alles lebt in meiner Musik. Ich versuche, auf die Leute einzugehen, und über die Musik meine Seele sprechen zu lassen.

Im Januar endete die erste Staffel der rumänischen Version von „X Factor“, bei der du in der Jury saßt. Was macht deiner Meinung nach junge Sänger besonders?

Definitive das Talent, das uns Gott gegeben hat, und die Fähigkeit, es zu entwickeln und es an die Leute zu tragen. Mit Gefühl und Hingabe zu singen, ist der Schlüssel zum Erfolg.

Im Jahr 2011 hast du beim Film „Cars 2“ synchronisiert. War das der Anfang einer Kinokarriere mit baldigen Schauspielerrollen?

Ich wollte schon immer schauspielern und hoffentlich kommen die Zeiten der Kinokarriere noch. Ich habe das richtig genossen, bei „Cars 2“ mitzumachen, eine wunderbare Erfahrung. Das würde ich echt gern fortsetzen.

Eine letzte Frage: Was sollte Westeuropa deiner Meinung nach über Rumänien wissen?

Westeuropa sollte wissen, dass Rumänien großartige Traditionen hat und wunderbare Orte, die es zu besichtigen lohnt. Wir haben herrliche Gebirge und Küsten, große Talente, hervorragende Künstler, wunderschöne Frauen und eine offenherzige Gastfreundschaft. Sieh es dir einfach an!

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*