Ein Museum sucht Partner

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Der germanische Pfau / Le Paon Germanique; Jean Gabriel Domergue, 1914

Hermannstadt - Das Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück sucht Kooperationspartner für ein internationales pädagogisches Ausstellungsprojekt zur Geschichte des Ersten Weltkrieges, welches im Schuljahr 2014-2015 stattfinden soll. 1914 brach der Erste Weltkrieg aus. Das Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück nimmt die 100. Wiederkehr dieses Ereignisses zum Anlass, um im Verlauf des nächsten Schuljahres ein internationales Ausstellungsprojekt zu starten. Das Besondere des Projektes besteht in seinem partizipativen Charakter. Geplant ist, gemeinsam mit deutschen und französischen Schülerinnen und Schülern für die Ausstellung eine schülergerechte Vermittlungsform zu erarbeiten. Dabei sollen unterschiedliche individuelle, nationale und gesellschaftliche Sichtweisen auf den Krieg sichtbar werden und Anlass für eine die nationalen Grenzen überschreitende Auseinandersetzung mit dem Thema bieten.
Als Materialbasis dient eine Sammlung zeitgenössischer französischer Grafiken (Dauerleihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung). Der Austausch während der Vorbereitung soll über Email oder Internet erfolgen. Eine persönliche Begegnung der beteiligten Schülerinnen und Schüler im Verlauf des Projektes ist vorgesehen. Schulen, Lehrkräfte oder Museen, die an einer Kooperation interessiert sind, haben die Möglichkeit, mit den Organisatoren bei der Email-Adresse heese@osnabrueck.de in Kontakt zu treten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*