Ein Schritt in Richtung Smart City

Freitag, 06. April 2018

Kronstadt – Kronstadt/Brașov ist Teil des EU-ProjektesWIFI4EU, das kostenlose Verbindungspunkte zum Internet fördert. Einen Antrag, auch Kronstadt/Brașov für dieses Projekt rechtzeitig einzuschreiben, stellte Christian Macedonschi, Kronstädter Stadtrat seitens des Deutschen Forums, an Gabriela Vlad, Direktorin der Direktion für elektronische Dienstleistungen und Info-Technologie des Kronstädter Bürgermeisteramtes.

Die Antwort dieser Direktion kam prompt, so dass nun Kronstadt in diesem Projekt eingeschrieben ist. Am 2. April waren bereits folgende Ortschaften aus dem Kreis Kronstadt ebenfalls auf der Webseite dieses EU-Projektes (www.wifi4eu.eu) zu finden: Beclean, Brenndorf/Bod, Törzburg/Bran, Drăguș, Fogarasch/Făgăraș, Predeal, Viktoriastadt/Orașul Victoria, Recea, Sâmbăta, Teliu, Voila und Ucea. EU-weit sind bereits 10.776 Ortschaften eingeschrieben.

Für sie ergibt sich die Möglichkeit, einen Voucher in Höhe von 15.000 Euro für die Infrastruktur zu beantragen, die kostenlosen WiFi-Zugang an öffentlichen Plätzen in diesen Ortschaften bietet.
Macedonschi sagte, dass Kronstadts Einschreibung in dieses Projekt einen weiteren Grundstein bedeute, um die Stadt am Fuße der Zinne als Smart City zu etablieren, was unter anderem auch kostenlosen Online-Zugang für Kronstädter und Touristen einschließe.
Der Kronstädter Stadtrat ist bekanntlich auch Vorsitzender des Vereins „Smart City Brașov“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*