Ein Semester in Kaliningrad studieren

Mittwoch, 29. Februar 2012

Bukarest - Die Zukunft liegt in Europa. Aber um diese Zukunft zu verwirklichen, braucht es junge, motivierte Experten, die gut ausgebildet sind. Daran arbeitet das Europainstitut „Klaus Mehnert“ (EIKM ) in Kaliningrad (Russland). Seit 2005 führt das Institut einen deutschsprachigen, postgradualen Europastudiengang durch. Dieses in Russland einmalige Studium hat zum Ziel, jungen Akademikern zu helfen, „Europa zu verstehen“.
„Mit dem Angebot dieses Studiengangs in Europäistik möchte das EIKM ergänzend zu der bestehenden hohen Zahl an englischsprachigen Studienprogrammen ein Zusatzangebot in deutscher Sprache schaffen und Studierende für eine Tätigkeit im Rahmen der russisch-europäischen, speziell der russisch-deutschen Beziehungen qualifizieren. Ziel dabei ist es, EU-Generalisten auszubilden. Von daher sind Absolventen aller universitären Abschlüsse weltweit willkommen“, lädt das Insitut auf seiner Internetseite ein.

Als ehemals ostpreußisches Gebiet und heutige russische Enklave bietet die Region mit ihrer Geschichte und geografischen Lage einen guten Ausgangspunkt für europäische Studien mit deutsch-russischem Schwerpunkt.
Neben einem postgradualen Studiengang der Europastudien bietet das Institut ein spezielles Sommersemester-Programm in deutscher Sprache an. Dieses Projekt richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die sich in europarelevante Fragen tiefer einarbeiten möchten.
An dem diesjährigen Programm vom 16. April bis 13. Juli 2012 kann teilnehmen, wer sich bis zum 15. März beworben hat. Das Sommersemester-Studium kostet 500 Euro. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Klaus-Mehnert-Europainstituts, http://www.europastudien-kaliningrad.de, zu finden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*