Ein Sieg für das Gemüt

Rumänische Fußball-Auswahl gewinnt Länderspiel gegen Chile

Mittwoch, 14. Juni 2017

Zwei Siege in acht Spielen hat Rumäniens Fußball-Nationalmannschaft unter der Regie von Christoph Daum sichern können und beide kamen dann zustande, als der deutsche Coach auf seine defensive Ausrichtung und auf die Dreierkette in der Verteidigung verzichtete. Natürlich hat Rumänien in der Daum-Ära bisher nur Armenien und im Testspiel Chile geschlagen und trotzdem: So schlecht ist es um Rumäniens Fußballreservoir nun doch nicht bestellt. Zugegeben, die Partie in der Klausenburger Cluj-Arena war bloß ein Testspiel und schon nach einer halben Stunde mussten die Gäste mit einem Mann weniger auskommen, da der chilenische Abwehrspieler Medel nach einer Unsportlichkeit des Platzes verwiesen wurde. Nicht nur das Resultat ist gut für die Statistik, sondern auch die Tatsache, dass einige der in der zweiten Halbzeit eingewechselten jungen Spieler mit einem guten Eindruck in die Sommerpause gehen. Dabei sah es zunächst danach aus, als ob Rumänien mit seinem schlechten Auftritt nahtlos an das Spiel in Polen anknüpfen würde. Es waren nämlich noch keine 20 Minuten gespielt und schon lag der Weltrangvierte aus Südamerika nach Treffern von Vargas und Valencia 2:0 in Front. Bogdan Stancu, einer der Lieblingsspieler von Christoph Daum, sowie Nicolae Stanciu und der Debütant B˛lu]˛ erzielten die Treffer zum 3:2-Endstand für Rumänien. Das einzige bisher ausgetragene Spiel Rumäniens gegen Chile liegt 35 Jahre zurück. Im Mai 1982 hatte die RFV-Auswahl auswärts Chile ebenfalls 3:2 bezwungen.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*