Ein Tag mit mehreren Ereignissen

Samstag, 15. Juni 2013

Die Aussstellung erregte Interesse für die deutsche Sprache

Den Chor leitet seit 20 Jahren Prof Hanno Musik

Am 6. Juni wurde die Ausstellung „Deutsch – Sprache der Ideen“ in Großwardein präsentiert.Der erste Ort der Ausstellung war das deutsche Lyzeum „Friedrich Schiller“, wo Frau Carolin Glatz, Vertreterin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest, die Schüler zweisprachig auf die deutsche Sprache aufmerksam machte, das Sprachdiplom, das den Schülern eine Zukunft im In- und Ausland ermöglicht.

Die Ausstellung mit 20 Fotos zeigt 20 bekannte und weniger bekannte Rumänen, die auch die deutsche Sprache beherrscht haben.Sowohl die Ausstellung, wie die Präsentation von Frau Glatz hatten dasselbe Ziel: Die Wichtigkeit der deutschen Sprache den Schülern bewusst zu machen.
An der Veranstaltung beteiligten sich die Vertreterin des Schulinspektorats Prof. Delia Popa, die Direktorin des Friedrich-Schiller-Lyzeums Adriana Bunea, deren Stellvertreterin Katalin Schiszer, Arnold Theisz, Mitglied des Vorstands des DFD Bihor, verantwortlich für die Ausstellung in Großwardein, und Helene Vod², Vorsitzende des DFD Bihor.

Die Schüler zeigten sich interessiert und nachdenklich, besonders die Schüler der VIII. Klasse, die noch nicht entschlossen sind, wo sie weiterlernen möchten.

Um 14 Uhr wurde im Festsaal des DFD die selbe Ausstellung vorgestellt, dabei waren Mitglieder des Deutschen Forums, die Jugendgruppe und Schüler aus der Pädagogischen Schule. Frau Glatz präsentierte auch hier zweisprachig die Wichtigkeit der deutschen Sprache. Vom 17. bis 21. Juni wird die Ausstellung in der Kreisbibliothek gezeigt und am 16. Juni wird sie in Neupalota zu sehen sein, wo auch Kirchweih gefeiert wird.

Ein Erfolg war auch das 20-jährige Jubiläum seit dem Bestehen des Chors, der 1993 unter der Leitung von Prof. Hanno Musik gegründet wurde, der ihn heute noch leitet. Es wurde ein buntes Programm mit deutschen Liedern geboten, die alle Anwesenden erfreuten. Danach bedankte sich Helene Vodă bei allen Teilnehmern an der Veranstaltung und den Mitgliedern des Chors, die alle ein Diplom erhielten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*