Ein weiterer Bankenbetrügerring aufgeflogen

Freitag, 14. Dezember 2012

Bukarest (ADZ) - Die Sonderstaatsanwälte der Direktion zur Bekämpfung des Organisierten Verbrechens und Terrorismus (DIICOT) haben am Donnerstag einen weiteren Bankenbetrügerring gesprengt. Zu den hauptsächlich in Bukarest agierenden etwa 60 Kreditbetrügern gehörten  einflussreiche Personen der Unternehmerszene – darunter sieben Geschäftsführer verschiedener Geldinstitute sowie die umstrittenen Unternehmer Marius Locic, Vasile und Dumitru Creştin.

Allein am Donnerstag führten die Ermittler mehr als 50 Hausdurchsuchungen durch und beschlagnahmten kistenweise Beweismaterial. Der Bankenbetrug erfolgte mittels falscher Datenangaben und Unterlagen, die Betrüger konnten mindestens 85 Millionen Euro absahnen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*