Eine gemeinsame Herausforderung

Schnellere Genehmigung der Sanierungsmaßnahmen erwünscht

Mittwoch, 06. Februar 2013

Kronstadt - Auf seiner Montag-Pressekonferenz erläuterte Stadtrat Christian Macedonschi (DFDR) seine Initiativen im Zusammenhang mit der Sanierung von Hausfassaden im historischen Zentrum Kronstadts. Diese aufwendige aber dringend notwendige Aufgabe könne nur als gemeinsames Unternehmen mehrerer Kronstädter Behörden, Vereine, Interessengruppen gelöst werden und sei eine Aufgabe, die viel Zeit, Einsatz und Fachwissen voraussetze.

Das Kronstädter Forum kann und will nicht allein Lösungen vorschlagen. Macedonschi sagte, er werde den Kreisrat, Stadtrat und das Bürgermeisteramt, die Architektenkammer, die Kreisdirektion für Kulturerbe, Eigentümervertreter (die Regie für Verwaltung und Instandhaltung der Wohnungen - RIAL, die evangelische Honterusgemeinde, Privatpersonen u.a.), die Kreisdirektion für Baukontrolle und andere zu einer gemeinsamen Gesprächsrunde einladen, um zu sehen, was in dieser Hinsicht unternommen werden kann.

Macedonschi wünscht sich, ähnlich wie in Hermannstadt/Sibiu, eine unbürokratische und vor allem schnellere Genehmigung der Sanierungsmaßnahmen seitens der zuständigen Behörden. Die Ausbesserungsarbeiten könnten auch alte, wertvolle Holztore, wie auch Innenhöfe einschließen. In Hermannstadt konnte die Stadtverwaltung z.B. einzelne Verträge mit Eigentümern abschließen, die den Zugang zu manchen Innenhöfen ermöglichen.

In Kronstadt gibt es bisher einzelne Initiativen, einige alte Haustore zu renovieren. Auch könnten manche Fassaden direkt unter Verwaltung und Schutz des Bürgermeisteramtes gestellt werden, wenn es dafür einen Beschluss seitens des Stadtrates geben würde. Der Verein „SOS – Salvaţi centrul istoric al oraşului“ kann bisher eigentlich nur eine nennenswerte Leistung vorweisen: die Ausschreibung und erste Arbeiten am Projekt zur Neugestaltung des Honterushofes.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*