„Eine Million Sterne” für sozial schwache Personen

Aktion wird in Temeswar mit Gospel-Musik begangen

Freitag, 16. Oktober 2015

Temeswar – Eine Million Sterne sollen am Freitag, dem 16. Oktober, in Rumänien aufleuchten: Es geht um die Solidaritätsaktion der Caritas Rumänien, die ab 18 Uhr in 54 rumänischen Ortschaften über die Bühne geht. In Temeswar/Timişoara findet die Aktion der Caritas Temeswar vor der Millenniums-Kirche am Romanilor-Platz Nr. 2 statt. Besonders daran ist in diesem Jahr die Beteiligung eines kleinen Gospel-Chors unter der Leitung des deutschen Dirigenten Dominic Samuel Fritz. Zum siebten Mal ruft in diesem Jahr Caritas Rumänien zur Teilnahme an der Aktion „Eine Million Sterne” auf. „NGOs sind gemeinsam stärker”, ist das Motto der diesjährigen Aktion in Rumänien. Medien, Lokalbehörden, Bürger und Nutznießer der Caritas-Dienstleistungen werden aufgefordert, eine Kerze anzuzünden - im Zeichen der Solidarität mit jenen Menschen, die in extremer Armut oder am Rande der Gesellschaft leben. Caritas Rumänien fordert die Bürger auch zum Unterzeichnen der Petition „Da Servicii Sociale”, wodurch die rumänische Regierung aufgefordert wird, die Zuschüsse für soziale Dienstleistungen bis 2020 auf 0,3 Prozent des BIP zu erhöhen. Die Petition ist im Internet unter www.unmilion destele.ro zu finden. Die Aktion „Eine Million Sterne“ findet vor der fünften Auflage des „Grenzenlos Gospel“-Projekts statt. Das vom TGP-Verein ins Leben gerufene Projekt ist für Sonntag in Hatzfeld/Jimbolia geplant, nachdem am Samstag die Chormitglieder in Temeswar erstmalig zueinander stoßen und mehrere Gospel-Lieder lernen. Am Sonntag werden sie für die Besucher der Tagesstätte des Vereins Blythswood Banat singen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*