„Eine Million Sterne“ gegen den Schulausstieg

Dienstag, 13. November 2018

Temeswar - Ein Licht anzünden und ein Zeichen setzen: Das nimmt sich die Veranstaltung „Eine Million Sterne“ Jahr für Jahr vor. Heuer möchte die Solidaritätsaktion, zu der in Temeswar/Timişoara der Caritasverband der Römisch-Katholischen Diözese einlädt, auf die Prävention des Schulausstiegs aufmerksam machen. Somit sollen all jene, die sich an der Aktion beteiligen möchten, am Donnerstag, dem 15. November, ab 18 Uhr, vor der Heiligen Katharinenkirche in der Innenstadt zusammenkommen. Hier können sie gegen eine Spende Kerzen kaufen und diese anzünden. Die Gelder sollen den Tätigkeiten, die die Caritas zur Vorbeugung des Schulabbruchs durchführt, zugute kommen.

„Wir unternehmen jedes Jahr verschiedene Tätigkeiten zur Vorbeugung des Schulausstiegs und richten uns an mehr als 240 Kinder und ihre Familien, speziell an solche aus der ländlichen Gegend. Es handelt sich um die Roma-Tagesstätte in Perjamosch/Periam, die Tagesstätte für Kinder mit besonderen Bedürfnissen in Mercydorf/Carani, die Kindertagesstätte in Nadrag und das Kinder-Gemeinschaftszentrum ´Pater Berno Haus´ in Bakowa“, heißt es seitens der Caritas.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*