Eine sehr geschätzte Sprachwissenschaftlerin

Professor Dr. Speranţa Stănescu verstorben

Samstag, 02. Februar 2013

Kurz nach Vollendung ihres 65. Lebensjahres erlag Professor Dr. Speranţa Stănescu einem mehrjährigen schweren Leiden.
Professor Dr. Speranţa Stănescu war eine hoch angesehene und in den Fachkreisen geschätzte Wissenschaftlerin und Kollegin. Sie hat sich in den vier Jahrzehnten ihrer Tätigkeit an der Universität Bukarest um die Förderung der germanistischen Sprachwissenschaft verdient gemacht.

Sie trug in hohem Maße zur Aus- und Weiterbildung mehrerer Generationen von Deutschlehrerinnen und Deutschlehreren, von Germanistinnen und Germanisten bei, denen sie durch ihre eigene Lehr- und Forschungstätigkeit mit gutem Beispiel voranging. Beachtlich ist ihre Beteiligung am Zustandekommen der Kontrastiven Grammatik Deutsch-Rumänisch, in der Erforschung der Verbvalenz sowie in Fragen der Didaktik des Deutschunterrichts. Mit Sachkenntnis und pädagogischer Strenge betreute sie Diplomanden, Masteranden und Doktoranden beim Verfassen ihrer Abschlussarbeiten und Promotionsschriften.

Als jahrelange Leiterin der Abteilung Linguistik am Institut für Germanistik der Universität Bukarest sowie als Sekretärin der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens förderte sie die einheimische linguistische Forschung und setzte sich für die Optimierung des Deutschunterrichts in unserem Land ein. Nicht zuletzt als Leiterin des Bukarester Klubs der Humboldt-Stipendiaten erfüllte sie eine bedeutende Aufgabe in der Unterstützung der Bemühungen um höhere Kompetenz in der wissenschaftlichen Forschung.
Professor Dr. Speranţa Stănescu verdanken die Bukarester und die rumänische Germanistik starke Impulse in der Ausweitung und Vervielfältigung der internationalen Beziehungen unserer (Auslands)Germanistik. Zahlreiche Mitarbeiter, Studierende und Fachkollegen im In- und Ausland werden Professor Dr. Speranţa Stănescu ein stets ehrendes Andenken bewahren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*