Eine virtuelle Reise durch das Weltall

Nacht der Europäischen Literatur im Bukarester Goethe-Institut

Dienstag, 06. Oktober 2015

Bukarest (ADZ) - Mit Kinderaugen die Geheimnisse des Universums entdecken: Am Freitagabend um 19 Uhr beginnt die Nacht der Europäischen Literatur in Bukarest. Der Kulturabend besteht aus unterhaltsamen Leseperformances, vom Ensemble des Theaterlaboratoriums Bukarest lesen und performen die Schauspieler Vlad Nemeş, George Bîrsan und Ramona Olasz Auszüge aus dem Buch „Sternenklar“ von Ulrich Woelk. Im Roman wird der Leser mit auf eine Reise genommen, in der Vater und Tochter in die Welt der Astronomie eintauchen und gemeinsam die komplexen Zusammenhänge des Kosmos entdecken. Während der Vater diese Phänomene erläutert, entdeckt er zur gleichen Zeit den Himmel durch die Augen seiner Tochter neu: „Die Menschen hatten früher keine Flugzeuge und Raketen. Aber ihren Verstand hatten sie schon. Und ihre Neugier.“

Ulrich Woelk studierte Physik und Philosophie und war anschließend einige Zeit als Astrophysiker tätig. Seit 1995 lebt er als freier Schriftsteller mit seiner Frau und Tochter in Berlin. Das Theaterlaboratorium Bukarest (TLB) ist das erste rein privat getragene, ausschließlich mit professionellen Kräften arbeitende deutschsprachige Theater in Rumänien. Es wurde 2009 in Temeswar gegründet, zog 2014 nach Bukarest um und konzentriert sich auf literarisch wertvolle Texte von deutschen Klassikern bis zu Gegenwartsautoren aus Deutschland und Österreich.  Die Lesungen werden auf Rumänisch im Dreiviertelstunden-Takt stattfinden. Organisiert wird der Abend vom Bukarester Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit dem Theaterlaboratorium. Die Europäische Literaturnacht ist eine Initiative der europäischen Kulturinstitute.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*