Einen Schritt weiter

Freitag, 16. September 2016

hib. Kronstadt – Am Mittwoch, dem 14. September, trug Adrian Veştea, Vorsitzender des Kreisrates Kronstadt/Braşov, vor dem Rechtsausschuss des Senates in Bukarest die Begründung für die beantragten Änderungen des Flughafengesetzes Weidenbach/Ghimbav vor (Nr. 297/2015).

Nach der Abstimmung teilte der Rechtsausschuss mit, dass der Antrag einstimmig angenommen wurde und an das Plenum des Senates weitergeleitet wird.
Fehlerhafte Angaben und selbst verwechselte Grundstückseintragungen im besagten Gesetz haben dazu geführt, dass der Kreisrat Kronstadt, Hauptbeteiligter am Flughafenprojekt, mehr als ein Jahr lang nicht als rechtmäßiger Eigentümer der schon gebauten Start- und Landebahn anerkannt werden konnte.

Die beantragte Gesetzesänderung wird nach der Abstimmung im Senat noch einer in der Abgeordnetenkammer unterzogen und soll in ihrer Endform die Überführung des Flughafengrundstückes aus staatlichem Besitz in den des Kreisrates vorsehen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*