Einfache Misstrauensanträge gegen zwei Minister

PMP-Parlamentarier kündigen starke Opposition an

Mittwoch, 05. Februar 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die inzwischen 16 Parlamentarier, die aus der PDL ausgetreten und zur PMP übergegangen sind, haben sich Montag – gruppiert um Elena Udrea – der Presse vorgestellt. Als letzter hatte der Abgeordnete Theodor Paleologu diesen Schritt getan. Im Senat haben zwei PDL-Senatoren im Plenum mitgeteilt, dass sie die PDL verlassen und zur PMP überwechseln.

Die Abgeordnete Elena Udrea teilte mit, dass die frischgebackenen PMP-Parlamentarier zwar keine eigene Fraktion bilden dürfen, dass sie demnach als Unabhängige in der Kammer verbleiben, aber geeint handeln werden. Sie wollen eine starke Opposition gegen die USL betreiben. Als erstes werden zwei einfache Misstrauensanträge gegen Minister vorbereitet, die ihrer Meinung nach daran schuld sind, dass das am 20. Januar abgestürzte Flugzeug im Westgebirge nicht rascher gefunden wurde.

Es handelt sich um Verteidigungsminister Mircea Duşa und Transportministerin Ramona Mănescu. Diese hätten, nach der Meinung von Elena Udrea, von Premier Victor Ponta abgesetzt werden müssen. Ponta hätte selber zurücktreten sollen, weil die Institutionen, die ihm unterstellt sind, chaotisch und unkoordiniert gehandelt haben und nicht imstande waren, die Verunglückten zu finden. Clement Negruţ, als Sprecher der Gruppe, fordert die USL auf, von der übereilten Änderung der Verfassung abzusehen und kündigte auch andere Oppositionsaktionen an.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*