Einführung der Progressivsteuer ab dem Jahr 2016?

Samstag, 15. November 2014

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Laut Mediafax plant die Regierung, ab 2016 vom derzeit geltenden Einheitssteuersatz von 16 Prozent abzusehen und die Progressivsteuer einzuführen. Unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Dokument des Ministeriums für öffentliche Finanzen berichtete Mediafax am Donnerstag, dass ab 2016 drei Steuersätze gelten sollen – von 15, 25 und 35 Prozent, je nach Einkommen. Geplant sei zudem auch die 25-prozentige Anhebung der Eigentumssteuer und der Lokalabgaben. Sowohl Etat-Minister Darius Vâlcov als auch Finanzministerin Ioana Petrescu dementierten das Vorhaben: Vâlcov sagte, das Dokument sei nicht von seinem Ressort erarbeitet worden, während Petrescu versicherte, derlei Pläne ablehnen zu wollen, sollten sie sich bewahrheiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Olli, 17.11 2014, 19:05
@H Jawohl, Ponta hat gesiegt :-D
Sraffa, 15.11 2014, 17:06
Die miserable organisierte Finanzverwaltung ANAF ist gar nicht in der Lage komplexe Besteuerungssysteme zu administrieren.
Weiterhin wird eine progressive Besteuerung natuerlich mit verstaerkter Steuerhinterziehung umgangen ! Das sind alles Vorschlaege von DILETTANTEN !
Carlo, 15.11 2014, 14:37
@H.... ! Wer solche Behauptungen von sich gibt wie Du! Geisteszustand überprüfen! Ein Fall für den Psychiater.
Klaus, 15.11 2014, 12:53
die einführung einer progresive steuer wäre nicht schlecht.Dann wäre wohl endlich das spiel-mit schwarz bezahlter arbeit vorbei.Immerhin ist es für einige wohl billiger den arbeiter schwarz zu bezahlen und die 16% als eignes einkommen zu versteuern.-Was da H.?elmut wieder bemerkt zeugt nur davon das er in verkrusteten roten socken steckt.-Leider leben davon noch zu viele die im traum des sozialismus / komunismus leben der nichts als eine sklavische ausbeutung des menschen darstellt.Siehe China und Korea nord.--
Manfred, 15.11 2014, 11:00
Helmut!Sicher hast Du vergessen zu erwähnen,das Ponta der ehrlichste Mensch seit Jesus von Nazareth ist!Woher willst Du eigentlich wissen,was die Opposition macht?Hast Du da Spitzel beschäftigt?
Über die Idee mit progressiven Steuern zu reden,damit habe ich kein Problem!
rudi, 15.11 2014, 07:36
@H....und was diese R O T E N...Schauspieler und Blender machen, das findest Du schon OK?
Die haben ja ganz schön Angst vor dem Johannis.....denn einen schmutzigeren Wahlkampf, habe ich in Europa noch nicht miterlebt......egal wie die Wahl ausgeht, gegen verschiedene Fernsehsender, sowie einige Rotärsche, da sollte der Herr Johannis Anzeige erstatten !!! Was soll denn diese _Scheiße mit der USL 2.0, die ganze Schönmalerei der PIB-Zahlen, alle Erklärungen von Gestern, etc.....einfach nur eine rote Lachnummer!!!
H, 15.11 2014, 02:26
Wieder eine der berühmten journalistischen Wahlkampflügen,gesteuert von der Opposition.1 Tag vor der Wahl wird mit organisierten Demonstrationen, Lügen und Verleumdungen versucht doch noch Ioannis zum Wahlsieg zu verhelfen. Interessant ist,dass OrganisatorenInnen der Demonstrationen im Ausland, vor den Botschaften, oft nicht einmal mehr die rumänische Staatsbürgerschaft besitzen und daher auch gar nicht Wahlberechtigt sind.Aber auch dieser Schmutzkübelwahlkampf wird Ioannis nicht helfen.Eine hohe Wahlbeteiligung ist wirklich zu begrüssen.Jedoch wird sehr wichtig sein das der Sieger mit einem großen Vorsprung im Land gewählt wird.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*