Einige Wanderwege bereits gesperrt

Hinweise der Hermannstädter Bergwacht

Donnerstag, 17. November 2016

Hermannstadt – Bedingt durch die Schneefälle der letzten Tage und zur Vermeidung von Gefahrensituationen, hat der Bergrettungsdienst des Kreises Hermannstadt/Sibiu in einer Pressemitteilung auf verschiedene Umstände und winterspezifische Verhaltensweisen hingewiesen.

Gesperrt für Touristen sind bereits die Wanderwege oberhalb der Hütten auf der Nordseite der Fogarascher Berge/Mun]ii Făgăraş. Um den Bulea See/Bâlea Lac zu erreichen, empfiehlt die Bergrettung die Benutzung der Seilbahn. Am See selbst ist wiederum darauf zu achten, ob Lawinengefahr besteht und dementsprechend weitere Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten sind. Wintersporttouristen sind gebeten, sich über weitere, aktuelle Empfehlungen in der entsprechenden Gegend bei der Bergwacht zu informieren.

Darüber hinaus verweist die Bergwacht für die Berggebiete auf die entsprechend notwendige Ausrüstung, wie thermische Kleidung, Handschuhe, Schutzbrillen, Steigeisen und Eispickel sowie Lawinensonden, Schneeschaufeln und Lawinenverschüttetensuchgeräte. Alpinisten, die in die hohen Bereiche der Fogarascher Berge vordringen wollen, werden zudem darum gebeten, sich zuvor mit dem Bergrettungsdienst in Verbindung zu setzen und die Route abzusprechen, um im Falle eines Unglücks schneller lokalisiert zu werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*