Einladung zum Musikabend

Sonntag, 12. Oktober 2014

scn. Temeswar - Mit dem Musikabend „Sexappeal und Sarajewo“ startet eine Reihe von Veranstaltungen, die das Deutsche Kulturzentrum in diesem Jahr zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren vorbereitet. Die Lieder und Texte, die aus den sogenannten Goldenen Zwanziger Jahren stammen, werden von Christian Bormann (Gesang) und Valentina Peetz (Klavier) vorgeführt. Die Veranstaltung findet am 12. Oktober um 18 Uhr im Studiosaal im Haus der Künste statt (A. Pacha-Str. 8). Unterstützt wird die Veranstaltung von der Kulturreferentin für Südosteuropa am Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm, Dr. Swantje Volkmann.

Der Musikabend erinnert an die Zeit kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Die Goldenen Zwanziger Jahre fanden auch in Temeswar statt. Ihre Musik und die zweideutigen Schlager kamen aus Europa und Amerika, zum Teil wurden sie auch hier komponiert. Diese Jahre waren von Charleston, Quickstep, Black Bottom und Foxtrott geprägt. Die Temeswarer tanzten überall: im „Trompeter“, im „Royal“, im „Lloyds“, im „Palace“, im „Délvideki Kazinó“, im „Goldenen Löwen“ am Georgsplatz, im „Englischen Kaffeehaus“ – in allen Hotelbars und vornehmen Etablissements der Stadt. Der Erste Weltkrieg mit seinen Gräueln war vorbei, ein noch tieferer Abgrund klaffte davor, aber das erahnte niemand, von jenen, die in den Zwanzigern „Ich hätt‘ so gerne Sexappeal“ trällerten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*