Einmaliges Projekt landesweit

Einladung zur Kinderspielstadt „Danubius“

Freitag, 05. Juni 2015

Das Gebäude der deutschen Schule in Bekokten befindet sich unmittelbar neben der Kirchenburg, wurde restauriert und zweckentsprechend auch für die Kinderspielstadt eingerichtet.
Foto: Dieter Drotleff

dd. Kronstadt – Zur 4. und 5. Auflage der Kinderspielstadt „Danubius“ die auf dem Gelände der ehemaligen deutschen Schule in Bekokten/Bărcut in den Zeitspannen 5. - 11. Juli, bzw. 13. - 19. stattfinden, wird herzlich eingeladen. Dabei treffen sich in dem Jugendzentrum Seligstadt/Seliştat und in der Kinder-Uni Bekokten, deutschsprachige Kinder aus Ungarn, Polen, Serbien und Rumänien. Innerhalb der beiden Aufenthaltsperioden bauen die jeweils rund 120 Teilnehmerkinder ihre eigene Stadt mit dazugehöriger Verwaltung und Gemeindeleben auf.

Dazu gehören Bürgerversammlungen, Wahl des Bürgermeisters und Gemeinderates, Polizeiwache, Feuerwehr, Geschäfte und sonstige Einrichtungen. „Danubius“ ist ein einmaliges Projekt in Rumänien, wie der Koordinator der Aktion, ifa-Kulturmanager an der evangelischen Kirche von Fogarasch/Făgăraş Alexander Nutz betont. Partner der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Stadtpfarramtes von Fogarasch steht zu dem auch diese beiden Diasporagemeinden Seligstadt und Bekokten gehören, sind das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) Stuttgart, die Donauschwäbische Kulturstiftung (DSKS), das Haus des Deutschen Ostens (HDO) und lokale Sponsoren.

Weitere Informationen können über www.kinderspielstadt.ro , www.kinderuni.ro , www.seligstadt.ro erhalten werden. Ansprechpartner ist Alexander Nutz (ifa-Kulturmanager), 505200 Făgăraş, str. Republicii 16, Telefon: 0763 300 550, E-Mail: nutz@ifa.de

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*