Einmütigkeit über neues Steuergesetzbuch

Freitag, 26. Juni 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Abgeordnetenkammer hat Mittwoch das neue Steuergesetzbuch angenommen, und zwar mit einer seltenen Übereinstimmung zwischen den zwei großen Parteien. Es gab für das Gesetz 306 Stimmen, bei zwei Gegenstimmen und einer Stimmenthaltung. Die wichtigste Bestimmung des Gesetzes, die Senkung der Mehrwertsteuer von bisher 24 Prozent auf 19 Prozent, geht in dieser Phase auf einen Antrag der PNL zurück, dem sich die PSD angeschlossen hatte.

Premier Victor Ponta schreibt dazu, dass dadurch ein wichtiges Vorhaben der USL erfüllt wurde. Finanzminister Eugen Teodorovici verspricht sich von der Senkung der Mehrwertsteuer niedrigere Preise. Die EU-Kommission hat dazu Bedenken geäußert.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 26.06 2015, 02:22
Ist denn jetzt endlich die vollständig illegale Erhebung von Krankenkassenbeiträgen von Nichtresidenten eliminiert worden im neuen Gesetz ??

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*