Einreiseverbot für vier ungarische Staatsbürger

Mittwoch, 19. März 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Vier ungarische Staatsbürger haben für ein Jahr Einreiseverbot nach Rumänien erhalten. Diese sind Zsolt Tyirityán (Mitglied der Organisation „Haiduckenheer“), Görgy Gyula Zagyva (Mitglied von Jobbik und der Jugendbewegung „64 Komitate“), István Szavay (Jobbik-Mitglied und Abgeordneter im ungarischen Parlament) und Béla Mikola (Mitglied der Organisation „Neue Ungarische Garde“). Wie die Sprecherin des rumänischen Innenministeriums, Monica Dajbog, mitteilte, gibt es stichhaltige Beweise, dass diese Personen Strukturen angehören, die eine nationalistisch-extremistische Tätigkeit entfalten, diese stellt ein Risiko dar für die öffentliche Ordnung und die nationale Sicherheit Rumäniens.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*