Einschränkungen für Fußgängerverkehr

Altstadtbereiche nur für Anwohner, Angestellte und Touristen zugänglich

Dienstag, 07. Mai 2019

Der Zutritt auf den Großen Ring und zur Heltauergasse ist zeitweilig nur durch Sicherheitsschleusen möglich.

Hermannstadt – Das Hermannstädter Bürgermeisteramt informiert, dass für den ungestörten Verlauf des informellen Gipfeltreffens der Staatsoberhäupter und Regierungschefs in der Europäischen Union auch für den Fußgängerverkehr Einschränkungen in einigen Bereichen der Altstadt eingeführt werden. Diese gelten nur für den 9. Mai, zwischen 6 und 22 Uhr.

Ausschließlich für Anwohner gestattet ist der Fußgängerverkehr in der vorgenannten Zeit in der Harteneckgasse/Cetăţii, zwischen der Kreuzung an der Heltauergasse/Nicolae Bălcescu und der Parkplatzausfahrt an der 90er Kaserne, in der Brukenthalgasse/Xenopol, der Fleischergasse/Mitropoliei, am Hundsrücken/Centumvirilor, in der Pempflingergasse/Alexandru Odobescu, der Burgergasse/Ocnei, der Quergasse/Tribunei sowie der Reissenfelsgasse/Gheorghe Lazăr zwischen der Wintergasse/Timotei Popovici und der Sporergasse/Gen. Magheru. Dieselbe Regelung gilt auch für die Wohngebäude Nr. 6, 2, 1 am Großen Ring/Piaţa Mare und Nr. 1-4 in der Samuel-von-Brukenthal-Straße, wobei der Fußverkehr am Kleinen Ring/Piaţa Mică und dem Huetplatz/Piaţa Huet, außer für Anwohner, vom 8. Mai, 6 Uhr bis 9. Mai, 20 Uhr untersagt ist.

Die in den vorgenannten Bereichen wohnhaften Bürger, die Angestellten der Handelsgesellschaften und die in den dort befindlichen Hotels untergebrachten Touristen erhalten Zutritt aufgrund ihres Personalausweises zusammen mit der für sie ausgestellten namentlichen Zutrittskarte. Einen teilweisen Zutritt erhalten die Hermannstädter zur Heltauergasse und auf den Großen Ring, in den Boulevard-Park und auf den Hermannsplatz/Piaţa Unirii zwischen der Mühlgasse/Andrei [aguna und der Heltauergasse nach deren Prüfung in den dort eingerichteten Sicherheitsschleusen.

Für die richtige Informierung der Bürger betreffend die Verkehrseinschränkungen und die Umleitung einiger Nahverkehrsstraßen haben das Bürgermeisteramt und die Lokalpolizei bei der Telefonnummer 0269-208978 ein rund um die Uhr erreichbares Callcenter eingerichtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*