Einschreibeverfahren vor dem Abschluss

Rund 18.000 Menschen wollen an der Babeş-Bolyai-Universität studieren

Mittwoch, 27. Juli 2016

Hermannstadt – Rund 18.000 Anträge auf Zulassung zum Studium vermeldet die Babeş-Bolyai-Universität in Klausenburg/Cluj-Napoca. Davon entfallen 13.200 Anträge auf ein Bachelor-Studium, 3500 auf einen Master-Studiengang sowie weitere 900 Anträge auf ein Fernstudium. Die meisten Interessenten gibt es an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Unternehmensführung. Auf 659 staatlich finanzierte Studienplätze gab es 2366 Bewerbungen. An der Fakultät besteht auch die Möglichkeit die Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Internationale Wirtschaftsbeziehungen sowie den Master-Studiengang Internationales Management in deutscher Sprache zu belegen. Die verhältnismäßig meisten Bewerbungen auf einen staatlich finanzierten Studienplatz gab es im Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Auf 45 Plätze haben sich 626 Kandidaten beworben, was einem Verhältnis von 13,9 Kandidaten auf einen Studienplatz entspricht. Stark nachgefragt sind auch die Studiengänge Psychologie mit einem Verhältnis von 7,9, Anglistik mit 7,2 sowie Medizinische Gymnastik und besondere Bewegungsabläufe mit 5,4 Bewerbern je staatlich finanzierten Studienplatz. Die Bekanntgabe der Zulassungen erfolgt zum 31. Juli, bis zu diesem Datum müssen noch die Beschwerden und Neuverteilungen bearbeitet werden. Einen zweiten Einschreibezeitraum wird es zwischen dem 5. und 16. September geben. In deutscher Sprache werden an der Babeş-Bolyai-Universität an neun Fakultäten elf Bachelor- und fünf Master-Studiengänge angeboten sowie das Studium für Erzieher und Grundschullehrer an der Außenstelle in Hermannstadt/Sibiu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*