Einschreibungen an der Berufsschule „Kronstadt“

Mittwoch, 10. Juni 2015

Kronstadt – Großer Andrang ist bei den Einschreibungen, an der inzwischen viel mediatisierten Berufsschule „Kronstadt“ schon ab dem ersten Tag zu verzeichnen. Nicht nur Kandidaten aus der Stadt unter der Zinne und dem Umfeld, sondern auch aus weit gelegenen Landesgebieten sind da anzutreffen. Anziehungspunkte sind  die gute Ausbildung in einem Fachbereich, Zuteilung eines Arbeitsplatzes nach Abschluss der Schule, der unentgeltliche Transport zu den Betrieben, in denen Praktikum gemacht wird, das monatliche Stipendium von insgesamt 400 Lei oder das unentgeltliche Mittagessen in der Praktikumszeit. An der Berufsschule werden insgesamt 250 Plätze ausgeschrieben. Ausbildungen erfolgen in fünf Fachbereichen: Bedienung von Werkzeugmaschinen, Schweißen, Elektromechanik, Werkzeugherstellung, Konfektion von Leder- oder Ersatzartikeln, wie Ramona Ţiţeiu, Direktorin der Berufsschule, betont. Im Kreisgebiet stehen insgesamt 1204 Plätze an Berufsschulen laut Genehmigung des Bildungsministeriums für das bevorstehende Schuljahr zur Verfügung, wie die stellvertretende Leiterin des Kreisschulamtes  Maria Szabo erklärte. Allgemein ist eine steigende Tendenz der Jugendlichen sich an Berufsschule einzuschreiben, um rascher eine Ausbildung zu erhalten, feststellbar. Auch ist die Nachfrage der Betriebe an Facharbeitern im Steigen begriffen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*