Einschreibungen für die Vorschul-Klassen

Am Honteruslyzeum sind 100 Plätze vorgesehen

Freitag, 10. März 2017

Kronstadt – Bis Donnerstag, 16. März, können beim Sekretariat des Honteruslyzeums Einschreibungen für die vorbereitenden Klassen („Klassen Null“) vorgenommen werden. Die dafür notwendigen Unterlagen und die Öffnungszeiten werden auf der Webseite des Lyzeums angegeben: www.liceulhonterusbrasov.ro
Bis Mittwoch waren 86 Einschreibungen erfolgt. Auf Vorschlag des Honteruslyzeums werden mit Bewilligung des Kreisschulamtes Kronstadt/Braşov in diesem Herbst vier Vorbereitungsklassen eingerichtet, wobei eine Klasse 25 Schüler zählt. Lyzeumsdirektor Radu Chivărean sagte in einem KR-Interview, dass in dieser Schulanstalt nicht mehr als vier Klassen pro Jahrgang bestehen können. Das sei von Faktoren wie die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten aber auch von der Zahl der qualifizierten Lehrkräfte abhängig.

Zur Zeit gibt es am Honteruslyzeum fünf erste Klassen. Die Leitung des Lyzeums unterstreicht, dass in dieser Schule Deutsch nicht als Fremdsprache gelehrt wird, sondern dass der Unterricht auf Deutsch auf Muttersprachen-Niveau erfolgt. Deshalb sei es notwendig, bereits in der vorbereitenden Klasse gute deutsche Sprachkenntnisse vorzuweisen. Die absolute Mehrheit der Honterus-Schüler stammt aus Familien, wo nicht Deutsch als Muttersprache gesprochen wird.
Da voraussichtlich die Zahl der Einschreibungen größer als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze sein wird, ist es notwendig, die Deutsch-Sprachkenntnisse der Kinder zu testen und eine Auswahl vorzunehmen. Schulinspektorin Gabriela Adam erklärte, wie das vorgesehen ist: Die Kleinen werden in Form eines Gesprächs, das eher einem Spiel gleicht, sich vorstellen, über ein Bild oder ein Spielzeug kurz erzählen und dazu Fragen beantworten. Zwei verbeamtete Grundschullehrerinnen des Honteruslyzeums mit Erfahrung im Unterricht der vorbereitenden Klassen werden so klären, ob das Kind die sprachlichen Voraussetzungen besitzt, um in der Honterusschule zu lernen. Während dieses Tests sind im Raum auch die jeweiligen Kindergärtnerinnen anwesend, damit die Kleinen eine bekannte Bezugsperson um sich haben. Als Beobachter wird auch ein des Deutschen mächtiger Vertreter seitens der Eltern diesen Gesprächen beiwohnen. Kinder und Eltern hatten bereits am 3. März im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ die Gelegenheit, das Honteruslyzeum zu besuchen.



Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*