Einweihung der Walcker-Sauer-Orgel

Uraufführung eines Auftragswerks von Hans Peter Türk am Sonntag

Mittwoch, 14. Mai 2014

Die Walcker-Sauer-Orgel auf der Empore der Johanniskirche.
Foto: Elisabeth Binder

Hermannstadt - Die restaurierte Walcker-Sauer-Orgel auf der Empore der Johanniskirche wird am Sonntag, dem 18. Mai, im Rahmen des Gottesdienstes feierlich eingeweiht. Im Gottesdienst, der wie üblich um 10 Uhr beginnt, erklingt als Uraufführung ein Auftragswerk für diesen Anlass, die Choralvariationen über „Du schöner Lebensbaum des Paradieses” für Chor, Gemeinde, Soli und Orgel von Hans Peter Türk. Mitwirkende sind der Hermannstädter Bachchor unter Leitung von Kurt Philippi, Melinda Samson (Sopran), Elisa Gunesch (Mezzosopran) und Ursula Philippi (Orgel). Am Samstag, dem 17. Mai, wird um 19 Uhr ein Kinderkonzert geboten, bei dem die neu renovierte Orgel zu hören sein wird. Zur Aufführung kommt das szenische Orgelmärchen „Die Bremer Stadtmusikanten” für Sprecher, Pauken und Orgel nach den Gebrüdern Grimm von Rainer Bohm. Beide Veranstaltungen gehören zum Angebot der 11. Begegnung auf dem Huetplatz. Die Orgel auf der Empore der Johanniskirche wurde 1927 erbaut. Sie ist ein pneumatisches Instrument, das lange Zeit als „nicht historisch“ angesehen wurde. Sie ist 2013/2014 durch die Honigberger Lehrwerkstatt COT restauriert und in ihren ursprünglichen Zustand zurückgeführt worden dank finanzieller Mittel, die der Hermannstädter Kreisrat bereitgestellt hat.

Kommentare zu diesem Artikel

Siebenbürgerin, 14.05 2014, 21:48
ach was, die Kirche hieß schon immer so! Johanniskirche/Johanneskirche = Kirche des Hl. Johannes:-)
Bingo, 14.05 2014, 18:59
Ja, in Hermannstadt hat jeder seine eigene Kirche!
Anonymous, 14.05 2014, 12:06
Johanniskirche? - Ist das die Kirche von Klaus Johannis?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*