Einweihung des neuen Josefstädter Marktes

Für Temeswarer soll das neue Gebäude Ende Dezember offen stehen

Mittwoch, 05. Dezember 2012

Nicolae Robu begutachtete zusammen mit der Presse und den künftigen Nutznießern das neue mehrstöckige Marktgebäude. Das Halbgeschoss ist für Blumen- und Fischhändler reserviert.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Der neue Josefstädter Markt wurde am Montag von Bürgermeister Nicolae Robu feierlich eingeweiht. 15 Millionen Lei kostete der Bau des mehrstöckigen Gebäudes, das voraussichtlich Ende Dezember/Anfang Januar in Betrieb genommen wird.

Seit Dienstag laufen die Bewerbungsverfahren für Gemüse-, Obst-, Blumen- und Fleischwarenhändler. Diese hatten bereits am Montag Gelegenheit, das neue Marktgebäude zu besichtigen. Im Erdgeschoss stehen insgesamt 250 Marktstände, deren Miete genau wie in anderen Temeswarer Märkten 10 Lei/Tag betragen wird. Neben zwei Obergeschossen, besitzt der neue Markt auch ein Zwischengeschoss, das ausschließlich für Blumen- und Fischwarenhändler reserviert sein wird. Die Mietkosten hier werden teurer, so Robu. Genaue Zahlen nannte der Bürgermeister noch nicht. Im ersten und zweiten Geschoss werden vorwiegend Fleisch-, Käse- und Milchwaren angeboten. Auch hier werden die monatlichen Mieten höher ausfallen. Im Winter wird der neue Markt geheizt, während im Sommer die Räumlichkeiten gekühlt werden. Im Untergeschoss befindet sich ein Warenlager.

Die alte Josefstädter Markthalle wird abgerissen und an ihrer Stelle eine neue Straße gebaut. Laut Bürgermeister befände sich das Projekt bereits im Verzug. Grund seien Komplikationen bei der Fertigstellung des neuen Marktgebäudes gewesen. Das Unternehmen, das ursprünglich mit dem Bau beauftragt wurde, hat inzwischen Insolvenz angemeldet. Bei einer früheren Inspektion des neuen Marktes hatte der Bürgermeister noch Mängel festgestellt, die inzwischen behoben worden seien. Es wäre nicht perfekt, aber wer ist das schon, scherzte der Bürgermeister. Er hofft, dass der neue Markt bereits vor den Feiertagen offen stehen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*